VSSU (Verband Schweizerischer Sicherheitsdienstleistungs-Unternehmen)

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Verband Schweizerischer Sicherheitsdienstleistungs-Unternehmen (VSSU) will die Professionalität innerhalb seiner Branche sichern und fördern. Er vereinigt die führenden schweizerischen Unternehmen und repräsentiert gegen 90% der landesweit erbrachten Sicherheitsdienstleistungen. Ein primäres Anliegen des VSSU ist die offizielle Anerkennung des Berufs der Fachfrau und des Fachmannes für Sicherheit und Bewachung (FSB) sowie für Personal- und Objektschutz (FPO). Damit dieses Vorhaben erfolgreich realisiert werden kann, schaffen die Mitgliederfirmen auf verschiedenen Ebenen einheitliche Voraussetzungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Sicherheitsdienstleistungs-Branche. Der VSSU zeichnet für den Gesamtarbeitsvertrag (GAV) verantwortlich, der vom Bundesrat allgemeinverbindlich erklärt wurde. Damit können alle Beschäftigten von fortschrittlichen Anstellungsbedingungen profitieren. Zudem sorgen die Mitglieder des VSSU für eine zweckmässige berufliche Ausbildung, die einen eidgenösisch anerkannten Berufsausweis ermöglicht. Der VSSU vertritt die Anliegen seiner Mitgliederfirmen gegenüber der Öffentlichkeit, den Behörden und steht im Kontakt zu ähnlichen Verbänden im Ausland.


Anschrift:

VSSU
Postfach
3052 Zollikofen SCHWEIZ
Tel.: +41 31 915 10 10
Fax: +41 31 915 10 11
E-Mail info@vssu.org
Internet: http://www.vssu.org



Diese Seite wurde zuletzt am 24. Oktober 2011 um 18:06 Uhr von Admin geändert. Basierend auf der Arbeit von Redaktion.