Technisches Gebäudemanagement

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für die Nutzungsdauer eines Gebäudes ist das technische Gebäudemanagement wohl die wichtigste Teilaufgabe im Rahmen des Facility Managements. Nach der Richtlinie GEFMA 100 werden hier alle technischen Aufgabenstellungen für das Gebäude und seine technische Ausstattung zusammengefasst. In der Gliederung der Inhalte folgt man weitgehend der VDMA/AIG Nr. 12. Hinzugefügt werden jedoch die Bestandteile der Bestandsdokumentation, EDV Management, Kommunikationsmanagement und Gebäudeautomation. Diese nehmen wegen ihrer zunehmenden Bedeutung in modernen Gebäuden eigenständige Schwerpunkte ein. Die Betriebsführung gebäudetechnischer Anlagen ist in der GEFMA 122 eingehend beschrieben.

Abweichend von der DIN 31051 wird die Instandhaltung aufgegliedert in Inspektion, Wartung, kleine Instandsetzung und große Instandsetzung. Dies ist erforderlich, da nach dem deutschen Steuerrecht die Inspektion, Wartung und die kleine Instandsetzung den Betriebskosten zuzurechnen sind, während die große Instandsetzung als Unterhalt zu verbuchen ist.

Siehe auch




Diese Seite wurde zuletzt am 7. September 2011 um 09:51 Uhr von Admin geändert. Basierend auf der Arbeit von Norman Ammon und Eilert Siemens.