Schranklöschsystem

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Schranklöschsystem fasst Branddetektion und Brandlöschung in einem kompakten 19"-Träger zusammen. Es kann problemlos in TK- und IT-Schränke eingebaut werden. Zur Montage auf dem Schrank ist es in einem separaten Gehäuse erhältlich.

Schranklöschsystem mit objektspezifischer Programmierung (Foto: Securiton)

Die Detektion erfolgt durch optische Rauchmelder, deren Ansprechempfindlichkeit von normal bis hoch sensibel variiert werden kann. Im Brandfall wird eine ausreichende Menge des im Träger gespeicherten Löschgases (zum Beispiel FM-200) frei gegeben und das Feuer erstickt. Die Löschzeiten sind individuell einstellbar. Die Alarmmeldungen lassen sich nach Vor- und Hauptalarm sowie Störmeldungen, z.B. Verschmutzung, klassifizieren. Das System arbeitet autark, kann aber auch mit der Brandmelderzentrale vernetzt werden. Für sämtliche Meldungen stehen potenzialfreie Kontakte direkt am Gerät zur Verfügung. Im Master-Slave-Betrieb lassen sich mehrere Schränke im Verbund überwachen. Das System ist auch nachträglich in bestehende Schränke einbaubar.


Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 16. August 2011 um 15:39 Uhr von Admin geändert. Basierend auf der Arbeit von Helmut Köhler.

Anzeigen