Qualifikationspass

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beispiel eines realen Qualifikationspasses (Abbildung WISAG Sicherheit & Service Holding GmbH & Co. KG)
Ein Qualifikationspass eines Sicherheitsmitarbeiters dient als Beleg und Dokumentation über Qualifikationen, Aus- und Fortbildung sowie die Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen und Lerneinheiten des jeweiligen Inhabers.

Das Dokument wird von den Beschäftigen mitgeführt und dient dem Nachweis über sämtliche Aus- und Weiterbildungen sowie Unterweisungen. Damit ist die Qualifikation auch direkt für den Kunden belegbar.

Aufteilung

Der Qualifikationspass bietet auf den ersten Seiten Platz für die persönlichen Daten der Mitarbeiterin / des Mitarbeiters. Ebenfalls wird das ausstellende Sicherheitsunternehmen, gegebenenfalls die jeweilige Regionalgesellschaft oder Niederlassung und das Einsatzobjekt vermerkt. Darüber hinaus ist der zuständige, unmittelbare Vorgesetze aufgeführt.

Die nachfolgenden Seiten des Qualifikationspasses bieten die Möglichkeit, alle individuellen Weiterbildungsmaßnahmen der Mitarbeiterin / des Mitarbeiters zu dokumentieren. Hier wird unterschieden zwischen Pflicht-Qualifikationen bzw. Ausbildungen und Weiterbildungen sowie Schulungen.


Inhalt

Pflicht Qualifikationen bzw. Ausbildungen sind beispielsweise

Weitere Schulungen und Lerneinheiten, zum Beispiel auch im Rahmen einer Online Akademie (E-Learning) können ebenfalls mit Schulungsbeschreibung, Datum und Bestätigung des Dozenten dokumentiert werden.



Diese Seite wurde zuletzt am 10. Oktober 2018 um 13:07 Uhr von Sabrina Stöhr geändert.

Anzeigen