Prozessorientiertes Facility Management

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Prozessorientierten Facility Management werden die Kernprozesse als Hauptgliederungsstruktur herangezogen. Dabei versteht man unter Kernprozessen eine Abfolge von zusammenhängenden Aktivitäten, Entscheidungen, Informationen und Materialflüssen, die zusammen den Unternehmenserfolg bilden.

Die wichtigsten Kernprozesse für das Facility Management sind:

Strategische Flächenplanung

  • Entwicklung eines Immobilienportfolios
  • Ziele der Kunden erfragen
  • Kontakte zu Behörden und Institutionen
  • Erarbeitung von Verwertungsanalysen
  • CAD Erfassung und Fortschreibung der Immobilien
  • Infrastrukturmaßnahmen planen
  • Entscheidung und Genehmigung von Budgets


Flächenmanagement

  • Belegungsplanung
  • Planung und Konzeption der Facilities und Services
  • Suche und Auswahl geeigneter Mieter
  • Planen und Steuern von Projekten nach Kundenanforderungen
  • Flächendaten pflegen, Vertragspflege


Betreiben von Facilities gemäß DIN 31051

  • Planen der Betriebskonzepte für technische Anlagen
  • Schäden aufnehmen, Schadensursachen analysieren
  • Planen der Reparaturmaßnahmen
  • Ausführen der Reparatur veranlassen
  • Kontrolle der Durchführung, Abnahme, technische Dokumentation
  • Rechnungsprüfung, Verfolgung der Gewährleistung


Dienstleistungen/Services

z.B. Post, Verpflegung, Vervielfältigung, Kfz.-Dienste, Lager, Transport, Versand etc.

  • Bedarf ermitteln / erfassen
  • Qualifizierungsmerkmale der Anbieter definieren
  • Ermittlung / Auswahl der Anbieter
  • Auftragskonditionen festlegen
  • Vertrag abschließen
  • Durchführung veranlassen
  • Abnahme der Dienstleistung, Rechnungsprüfung


Kaufmännische Dienstleistungen / Controlling / Einkauf / Verrechnung

  • Verrechnungsmodalitäten festlegen und kontrollieren
  • Planen der finanziellen Zielsetzungen
  • Definition von Steuergrößen sowie Benchmarking
  • Einkauf von Sach- und Dienst- sowie Planungsleistungen
  • Berichtswesen, Beistellen von Controlling-Daten, Information.


Siehe auch




Diese Seite wurde zuletzt am 29. Juli 2011 um 13:55 Uhr von Admin geändert. Basierend auf der Arbeit von Norman Ammon und Eilert Siemens.