Portrait Diskussion:180° Sicherheit GmbH

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leitstellenbefugnisse und die DSGVO

Die Leitstellen könnten im Alarmfall über verbaute Hör-Sprechstellen in das Objekt hineinhören und über optionale Kameras auch hineinsehen. Essentiell, um mögliche Verstöße der Leitstelle gegen die Datenschutz-Grundverordnung zu verhindern, dürfte sein, dass die genannten Möglichkeiten ausschließlich im Alarmfall bestehen, wenn sich also berechtigte Mitarbeiter nicht (mehr) im Objekt befinden. Nur dann werden die berechtigten Interessen des Unternehmens den eher weniger schützenswerten Interessen der den Alarm auslösenden Personen überwiegen. IMHO mindestens genauso essentiell dürfte aber sein, den Mitarbeitern wirklich glaubhaft zu machen, dass die sie beobachtenden Kameras über ihren Arbeitsplätzen während der Geschäftszeiten aus und die Mikros wirklich zu sind. Vielleicht kann Astrid, die das Portrait "180° Sicherheit GmbH" erstellte, dazu noch etwas schreiben, wenn 180° das tatsächlich so realisiert. Danke schonmal sagt: Ralf Schulze



Diese Seite wurde zuletzt am 3. Mai 2019 um 19:39 Uhr von Ralf Schulze geändert.