Anzeige

Portrait:protekt

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Link=http://www.protekt.de

Als jährlicher Treffpunkt zum Schutz kritischer Infrastrukturen (KRITIS) thematisiert die "protekt" in Leipzig Bedrohungsszenarien und Lösungsansätze, die sich sowohl mit der physischen, als auch der IT-Sicherheit befassen. Ziel der Konferenz mit Fachausstellung ist es, zur Prävention von Unglücksfolgen beizutragen und die Akteure der verschiedenen KRITIS-Sektoren, Regulatoren sowie Sicherheitsindustrie und -dienstleister besser zu vernetzen.
Die Veranstaltung beinhaltet eine Konferenz, Workshops und eine begleitende Fachausstellung, bei der sich Anbieter von Lösungen für IT- und physische Sicherheit präsentieren.

Trägerschaft

Aufgrund der hohen, übergreifenden Bedeutung des Themas haben der Bundesinnenminister und der Beauftragte für Informationstechnologie (CIO) des Freistaates Sachsen die Schirmherrschaft über protekt übernommen. Ideelle Träger sind der ASW Bundesverband und der Verband für Sicherheitstechnik e.V. (VfS).

Termin und Programm

Protekt3.jpg

Die nächste "protekt" findet am 13. und 14. November 2018 in Leipzig in der Kongresshalle am Zoo statt.

Einige ausgewählte Highlights der protekt 2018:

Eine Einführung zu den wichtigsten aktuellen Fragestellungen liefern die Vorträge „KRITIS-Architektur 2.0“ von Ministerialrat Andreas Reisen (Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat) und „KRITIS vs. Cybercrime. Ein Überblick über die Bedrohungslage“ von Kriminalhauptkommissar Peter Vahrenhorst (Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen).

Daran anknüpfend erwartet die Teilnehmer ein Praxisvortrag zur Nachweiserbringung des §8a BSIG und ein Vortrag, in dem erläutert wird, wie sich die im IT-Sicherheitsgesetz vorgeschriebenen Prüfungen gemäß Stand der Technik umsetzen lassen.

Protekt2.jpg

Anhand eines Best Practice Beispiels aus der Versicherungswirtschaft erfahren die Besucher, welche Vorteile eine zentrale Anlaufstelle bei der Cybercrime-Prävention bietet. Die Umsetzung der Anforderungen des IT-Sicherheitsgesetzes am Beispiel von laufenden Projekten an zwei Uni-Kliniken beschreibt Torben Klagge, Manager Information Security Solutions bei Sopra Steria Consulting.

Protekt1.jpg

Wie IT-Sicherheit die Digitalisierung kritischer Infrastrukturen ermöglicht, erläutert Markus Wolf, Leiter Bereich Industrial Engineering bei secunet. Abgerundet wird das Konferenzprogramm durch eine Betrachtung der Gefahren und des Nutzens des Internets der Dinge mit Bezug auf das Darknet sowie einen Blick in die Zukunft bei der Anwendung kryptographischer Verfahren bei kritischen Infrastrukturen.

In der begleitenden Fachausstellung präsentieren renommierte Hersteller und Anbieter von Sicherheitslösungen praxiserprobte Produkte, Systeme und Dienstleistungen, die den Anforderungen von KRITIS-Betreibern entsprechen. Hier finden Sie das aktuelle Ausstellerverzeichnis.
(Bilder: Leipziger Messe)

Aktuelles

14.11.2018 protekt 2018: Etablierter Treffpunkt für den Schutz kritischer Infrastrukturen bietet hochkarätige Fachinformationen
07.11.2018 protekt 2018: Lebenswichtige Infrastrukturen wirkungsvoll sichern

Kontakt

Leipziger Messe GmbH
Projektteam protekt
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
E-Mail: info@protekt.de
http://www.protekt.de



Diese Seite wurde zuletzt am 22. Februar 2019 um 11:50 Uhr von Sebastian Frank geändert. Basierend auf der Arbeit von Doris Porwitzki, Astrid Jung und Peter Hohl.