Anzeige

Portrait:ESET

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
ESET Logo 03 Vertikal Positiv RGB WEB.png

ESET ist ein weltweit führender IT-Security-Software-Hersteller aus der EU. Das Unternehmen wurde 1992 in Bratislava (Slowakei, damals Tschechoslowakei) gegründet. Es ist noch immer eine von den Gründern inhabergeführte Gesellschaft mit einem globalen Vertriebsnetz in über 200 Ländern sowie weltweiten regionalen Zentren und Niederlassungen. Als Mitglied der Europäischen Union werden Rechts- und Datenschutzvorgaben strikt eingehalten. Für die exklusive Distribution von ESET-Produkten im DACH-Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) ist die ESET Deutschland GmbH in Jena zuständig. Als europäischer Hersteller mit mehr als 30 Jahren Erfahrung bietet ESET ein breites Portfolio an eigenhändig entwickelten Sicherheitslösungen für jede Unternehmensgröße.

Zentrale Management Konsole ESET PROTECT

Die zentrale Management-Konsole ESET PROTECT (EP) steht sowohl cloudbasiert als auch On-Premises zur Verfügung. Die Konsole bietet einen kompletten Überblick über alle Endpoints in Echtzeit innerhalb und außerhalb von Unternehmen und gewährleistet so ein vollständiges Security Management, ein umfassendes Reporting für alle gängigen Betriebssysteme sowie die Übersicht über alle ESET Lösungen.

Endpoint Protection Plattformen (EPP)

ESET Endpoint Security sichern Endgeräte ab, indem sie Malware-Angriffe verhindert, schädliche Aktivitäten erkennt und Funktionen zur Untersuchung sowie Behebung von Sicherheitsvorfällen und Meldungen bereitstellt. ESET Server Security (EFS) bietet Schutz für allgemeine Server, Netzwerkspeicher und Mehrzweck-Server. Dabei verhindert es nicht nur, dass Ransomware das Unternehmensnetzwerk erreicht, sondern identifiziert auch bereits bestehende Infektionen und verhindert, dass diese sich ausbreiten. ESET Endpoint und Server Lösungen nutzen proaktive und intelligente Technologien, die optimal ineinandergreifen und so einen perfekten Mix aus maximaler Erkennung und Performance sowie minimalen Fehlalarmen gewährleisten.

Endpoint Protection and Response (EDR)

Der ESET Enterprise Inspector (EEI) ist eine Endpoint Detection and Response (EDR) Lösung zur Vorbeugung, Erkennung und Behebung von Sicherheitsvorfällen in Organisationen. Damit lassen sich Unternehmensnetzwerke nachhaltig absichern und auftretende Gefahren in Echtzeit erkennen. Dank umfangreicher Analysemöglichkeiten bietet der ESET Enterprise Inspector forensische Einblicke in aktuelle, aber auch frühere Vorfälle und unterstützt IT Sicherheitsverantwortliche dabei, künftige Angriffe zu verhindern. Warnungen lassen sich anhand flexibler vordefinierter Bewertungsfunktionen nach ihrem Bedrohungspotenzial einstufen, priorisieren und gezielt nachverfolgen, sodass IT-Admins umgehend über schädliche Aktivitäten und Prozesse informiert werden. Bei Meldungen liefert der ESET Enterprise Inspector zudem Vorschläge für mögliche Gegenmaßnahmen.

Cloudbasiertes Sandboxing

Mit ESET Dynamic Threat Defense (EDTD) verfügen IT-Admins über eine cloudbasierte Sandbox-Analyse, die das Schutzniveau für Exchange Server und Endpoints deutlich hebt und Bedrohungen wie Zero-Day-Angriffe, APTs, Phishing per Dateianhang, Ransomware oder sonstiger Schadsoftware, die per USB oder Download (Web, Microsoft 365, SharePoint) verbreitet wird, nahezu gänzlich eliminiert. Von der ESET Endpoint Lösung gefundener, potenziell gefährlicher und unbekannter Binärcode wird zur Analyse an die Cloud-Sandbox geschickt. Dabei können IT-Admins selbst über Policies die Kriterien für das Einreichen der Samples detailliert festlegen. In der Cloud wird das Sample in physischen und virtuellen Umgebungen ausgeführt, anhand KI sowie verschiedener Machine Learning Algorithmen analysiert und mittels anti-evasiver Technologien abgesichert. Das Ergebnis der Prüfung wird anschließend allen Endpoints in Organisationen (auch außerhalb des Unternehmensnetzwerks) verfügbar gemacht.

Erweiterter Schutz für MS365-Anwendungen

ESET Cloud Office Security (ECOS) bietet umfassenden und präventiven Schutz für Nutzer von Microsoft 365 Cloud-Anwendungen. Die Kombination aus Spam-Filter, Anti-Malware-Scanner und Anti-Phishing sichert die Unternehmenskommunikation, Zusammenarbeit und den vorhandenen Cloud-Speicher nachhaltig ab. Darüber hinaus werden alle E-Mails und Anhänge bzw. Dateien, die via OneDrive, SharePoint oder Microsoft Teams freigegeben oder gespeichert wurden, umgehend analysiert und im Verdachtsfall beseitigt. Die Web-Konsole ermöglicht zudem einen detaillierten Überblick über verdächtige Verhaltensweisen und benachrichtigt Admins umgehend bei neu auftretenden Bedrohungen.

Verschlüsselung und Multi-Faktor-Authentifizierung

Mit ESET Endpoint Encryption (EEE) schützen Unternehmen nicht nur ruhende Daten auf Unternehmensgeräten. Dank der Verschlüsselung von E-Mails, Anhängen und definierter Benutzerzugriffsrechte auf Wechseldatenträger können Daten während einer Übertragung gesichert werden. Gleichzeitig schützen Unternehmen ihre Daten präventiv vor Sicherheitslücken und dem damit verbundenen Verlust wichtiger Informationen bei der Übermittlung.

Bei der Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA), oft auch als Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) bekannt, handelt es sich um eine leistungsstarke Authentifizierungsmethode, bei der sich Benutzer mit mehr als einem Element ausweisen müssen. Durch Kombination eines statischen Passworts mit einem zweiten, dynamischen Faktor wird die Gefahr von Datenverlusten bedeutend verringert, die Erfüllung von Compliance-Anforderung unterstützt und präventiv zur Vermeidung von Datenschutzvorfällen beigetragen.

Kontaktdaten

ESET Deutschland GmbH
Spitzweidenweg 32
07743 Jena

Tel: 03641 3114 100
E-Mail: leadmanagement@eset.de
Internet: www.eset.de



Diese Seite wurde zuletzt am 8. September 2021 um 11:11 Uhr von Sebastian Frank geändert.