Mobile Videoüberwachung

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mehrfachansicht auf einem Monitor mit Livedarstellung, Wiedergabe mit Suchfunktion, Ereignis- und Tonwiedergabe.

Mobile digitale Videorekorder, die speziell für Einsatzgebiete wie Bus, Bahn, LKW/PKW konzipiert sind, können über Telefonnetze (GSM, GPRS, UMTS) Bilder aus den Fahrzeugen und GPS-Informationen übertragen. Auch der Versand von SMS Berichten ist möglich. GPS Positionsdaten (Satellitenortungssystem) können z.B. beim Ein- und Ausschalten der Fahrzeuge oder beim Verlassen einer vorgegebenen Route (z.B. Geldtransporte oder Lkw) übermittelt werden. Diese Positionsinformationen können auf animierten Landkarten angezeigt werden. Auch beim Auslösen von Alarmen kann der Alarmstatus übermittelt werden.

Über einen internen Sensor kann der mobile digitale Rekorder Beschleunigungs- und Bremsvorgänge überwachen und aufzeichnen. Bei der Wiedergabe der Bilder können auf dem Bildschirm Anzeigen für Beschleunigung, Bremsen und Seitenkräfte eingeblendet werden.

Aufgezeichnet werden alle Daten entweder auf interne Festplatten oder Wechselfestplatten (Bildspeicher). Die Daten können über ein Netzwerk (TCP/IP, auch drahtlose LAN-Verbindung) auf lokale Computer übertragen und dort archiviert werden.

Karte mit eingeblendeten GPS-Positionsmeldungen.
Aufzeichnung von Messwerten aus Fahrzeugen (Bilder: Dedicated Micros GmbH)


Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 20. Juni 2011 um 15:04 Uhr von Admin geändert. Basierend auf der Arbeit von Michael Knöckel.