Gegenlichtkompensation

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei Gegenlicht orientiert sich die automatische Blendensteuerung einer Videokamera (Auto Iris) an den hellsten Bildbereichen, was dazu führen kann, dass die Blende entsprechend stark schließt und das Motiv insgesamt zu dunkel wiedergegeben wird (häufig in Installationen, bei denen die Kameras aus einem Gebäude ins Freie blicken, z.B. Bank- oder Sparkassenfoyers. Die Gegenlichtkompensation sorgt dafür, dass die dunklen Bildbereiche „aufgehellt“ werden, allerdings oft auf Kosten einer Übersteuerung der vorgenannten hellen Bildbereiche.


Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 9. April 2013 um 16:31 Uhr von Katharina Geutebrück geändert.