Euralarm

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Euralarm repräsentiert die Brandschutz-, Brandmelde- und Sicherheitsbranche und bietet Expertise und Kompetenz für Industrie, Markt, Politik und Normungsgremien. Auf internationaler Ebene verfolgt die Vereinigung die Wahrung der Interessen ihrer Mitglieder. Insbesondere auf den Gebieten der Marktentwicklung und Technologie engagiert sich Euralarm in internationalen Organisationen, wie CEN und CENELEC sowie über ihre nationalen Mitglieder in den jeweiligen nationalen Verbänden.

Die Angebote der Euralarm-Mitglieder umfassen Systeme und Dienstleistungen zur Branderkennung und Brandbekämpfung, durch Einbruchmelde-, Zutrittskontroll-, Videoüberwachungssysteme, Alarmübertragung sowie Alarmempfangszentralen.

Euralarm ist bestrebt, durch Kooperationen, die gemeinsamen Interessen sicherzustellen und über europäische Richtlinien und Normen zu unterstützen. Euralarm wurde 1970 gegründet und vertritt heute mehr als 5.000 Unternehmen in der Brandschutz- und Sicherheitsbranche mit einem Gesamtumsatz von 67 Milliarden Euro.

Laut dem "Annual report 2018-2019" von Euralarm[1] sind (Stand: Mai 2019) 40 Mitglieder assoziiert. Dazu zählen Einzelunternehmen und nationale Verbände aus ganz Europa (18 Länder sind vertreten).

Anschrift:

Euralarm
Gubelstrasse 11
6300 Zug
Schweiz
E-Mail: secretariat@euralarm.org
Internet: http://www.euralarm.org

Siehe auch

Einzelnachweis

  1. SecuPedia Aktuell: Euralarm-Jahresbericht 2018-2019 veröffentlicht



Diese Seite wurde zuletzt am 27. Mai 2019 um 15:43 Uhr von Doris Porwitzki geändert. Basierend auf der Arbeit von Dirk Gesenhues, Admin und Redaktion.