EZK

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Europäisches Zentrum für Kriminalprävention e.V. Das Europäische Zentrum für Kriminalprävention e.V. in Münster/Westf. ist eine praxisorientierte Forschungs- und Beratungseinrichtung, die 1995 von den Universitäten Münster und Enschede/NL gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung gegründet wurde.

Arbeitsfelder

Evaluation kriminalpräventiver Projekte

Die Bandbreite der Dienstleistungen reicht von der formativen Evaluation bis hin zur Wirkungsevaluation. Als Nutzen der Evaluation verweist das EKZ auf:

  • Kontrolle der Zielerreichung einzelner Projekte
  • Ermittlung von Optimierungsmöglichkeiten
  • Effektivitätsnachweis
  • Entscheidungshilfe
  • Durchsetzungshilfe
  • Verantwortungsdelegation
  • Effizienzkontrolle und -nachweis

Sicherheitsanalysen und Abwehrstrategie

Bei Sicherheitsproblemen in Betrieben, Schulen, Behörden oder Kommunen können bedarfsgerecht zugeschnittene Gefährdungsanalysen sowie darauf aufbauende Abwehrstrategien erarbeitet werden. Zum Beispiel Analysen zur Bekämpfung von Mitarbeiterdiebstahl in Unternehmen oder zur Beseitigung von Kriminalitätsbrennpunkten und Angsträumen in Kommunen oder Schulen.

Auf Grundlage der Bedrohungsanalysen oder im Rahmen bestehender Sicherheitspläne oder -konzepte wird darüber hinaus eine bedarfsorientierte Beschulung der Mitarbeiter angeboten.

Mediation und Konfliktmanagement

Bei Entscheidungs- und Realisierungsprozessen mit Konfliktpotenzial, das durch die beteiligten Parteien nicht oder nur unzureichend entschärft werden kann, bietet das Zentrum

  • frühzeitige Identifizierung und Entschärfung konfliktträchtiger Interessenkonstellationen
  • Moderation konsensorientierter Entscheidungsverfahren
  • Initiierung und Aufrechterhaltung einer zielgerichteten Kommunikation zwischen den beteiligten Parteien

Organisationsberatung

Hilfestellung bei der programmatischen und organisatorischen Gestaltung kriminalpräventiver Institutionen:

  • Planung, Aufbau und Evaluation von Sicherheitsinfrastrukturen
  • Beratung bei der Gründung und Führung von Präventionsgremien
  • Erstellung von Leitfäden und Checklisten
  • Zusammenarbeit mit Behörden bzw. Unternehmen

Partnersuche, Sponsoring- und Fördermittelberatung

Wo Präventions- und Sicherheitsprojekte durch Fördermittel finanziert werden sollen, hilft das zentrum bei der Suche nach geeigneten Fördermitteln und Projektpartnern oder nach Sponsoren für ein Vorhaben.


Anschrift:

Europäisches Zentrum für Kriminalprävention e.V.
Dortmunder Str. 22-24
48155 Münster
Tel.: +49 251 63917
Fax: +49 251 63604
E-Mail: info@ezkev.de
Internet: http://www.ezkev.de



Diese Seite wurde zuletzt am 30. Januar 2011 um 02:13 Uhr von Admin geändert. Basierend auf der Arbeit von Redaktion.