BDLS

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche


Zu diesem Stichwort existiert auch ein Verbandsprofil.

Im August 2017 fand die Gründungsversammlung des Wirtschafts- und Arbeitgeberverbands "Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS)" in Berlin statt[1]. Die 23 Gründungsmitglieder sind Firmen, die im Bereich der Luftsicherheit an Verkehrsflughäfen tätig sind.

BDLS Logo UZ.jpg

Sitz des Verbandes ist Berlin. Zielsetzung des Verbandes ist es, die wirtschaftspolitischen Interessen - insbesondere die sich hieraus ergebenden fachlichen Aspekte - aller Mitglieder auf nationaler und europäischer Ebene zu vertreten. Ansprechpartner sind neben der Politik und der Öffentlichkeit die jeweils zuständigen Ministerien und ihre nachgelagerten Behörden, die im Luftverkehr tätigen Unternehmen sowie die damit befassten Verbände im Luftverkehr. Als Wirtschafts- und Arbeitgeberverband legt der BDLS grundsätzlich die Richtlinien der Tarifpolitik fest und koordiniert die Tarif­verhandlungen.

Nach erfolgreicher Eintragung in das Berliner Vereinsregister nahm der Verband im Januar 2018 seine Arbeit auf.[2]

Einzelnachweis

  1. SecuPedia Aktuell: Luftsicherheitsunternehmen gründen neuen Verband
  2. SecuPedia Aktuell: BDLS nimmt seine Arbeit auf

Anschrift

BDLS Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen e. V.
Friedrichstr. 149
10117 Berlin
Telefon +49 30 28880722

BDLS Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen e. V.
Postfach 14 08
61284 Bad Homburg
E-Mail: mail@bdls.aero



Diese Seite wurde zuletzt am 15. März 2018 um 17:58 Uhr von Peter Hohl geändert. Basierend auf der Arbeit von Astrid Jung und Doris Porwitzki.

Anzeigen