TV-Hinweis: Sicherheitslücke durch vernetzte Spielzeuge

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle: SWR Fernsehen
Veröffentlicht von SecuPedia-Redaktion am 6. Dezember 2018.

Stuttgart - Das SWR Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg" berichtet in seiner Sendung am Donnerstag, 6. Dezember 2018 (20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg) unter anderem zum folgenden Thema „Puppen, Uhren oder Lautsprecher - Spione unterm Weihnachtsbaum?“

Aus der Ankündigung:

Virtuelle Assistenten, interaktive Spielzeuge und Haushaltsroboter gehören auch dieses Jahr zu den beliebtesten Artikeln im Weihnachtsgeschäft. Viele Verbraucher wissen jedoch nicht, dass sie sich damit potentielle Spione ins Haus holen. Kriminelle können die sensiblen Daten, die die Geräte sammeln, hacken und sogar zur Manipulation von Kindern missbrauchen. Wie gefährlich sind smarte Alltagsgegenstände und warum werden Hersteller nicht zu höheren Sicherheitsstandards verpflichtet? Gast im Studio ist der IT-Sicherheitsexperte Jörn Müller-Quade vom Karlsruher Institut für Technologie.

Vor Ort: Sicherheitslücken im Kinderzimmer
Reporterin Alexandra Gondorf recherchiert in einem Kindergarten, ob Kinder das stumme, analoge Kuscheltier dem schlauen Teddy, der mit dem Internet verbunden ist, vorziehen. Was sagen die Eltern zu den potenziellen Spionen im Kinderzimmer? (Quelle: SWR-Presseinformation / ots)

Weitere Informationen zur Sendung

Kategorien E-Mail Service konfigurieren

  • Sicherheitsspezifische TV-Hinweise

Benutzergruppe

  • Alle Benutzer


Anzeigen