Security Essen: Der zweite Tag

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle: Eigenbericht
Veröffentlicht von SecuMedia am 28. September 2016.

Essen, 28.09.2016. Die Messe Security in Essen gilt als bedeutendstes Ereignis der Sicherheitsbranche. Alle zwei Jahre treffen sich in der Ruhrmetropole Anbieter und Anwender von Sicherheitstechnik und Sicherheitsdienstleistungen. SecuPedia Redakteur Peter Hohl berichtet täglich, was er Interessantes auf der Messe entdeckt hat.

Mittwoch, 28. September.

Sie finden mich alle Tage in Halle 7 am Stand L 12 des ASW Bundesverbandes.  Wenn ich nicht da bin, fragen Sie nach Frau Astrid Jung. Mit Sicherheit bin ich zu folgenden Zeiten am Stand zu finden:
Mittwoch 12 bis 14 Uhr
Donnerstag 14 bis 16 Uhr
Freitag 14 bis 16 Uhr
Die Messe ist täglich geöffnet von 9 bis 18 Uhr, am Freitag bis 16 Uhr

Meine Entdeckungen heute:

dormakaba
Ich bin immer noch beeindruckt von der eigentlich so naheliegenden Idee, kleineren Unternehmen und ihren unmittelbaren Lieferanten den Aufwand mit der Konfiguration und Wartung ihres Zutrittskontrollsystems abzunehmen. Man ist sich bei dormakaba bewusst, dass hier das Thema IT-Sicherheit ins Spiel kommt, und hat vorgesorgt. 

Übrigens: dormakaba ist der neue Name der Firma. Aber die ursprünglichen Unternehmen existieren zunächst noch in ihren bisherigen Rechtsformen. Ebenso werden auch die Marken der Produkte und Systeme erst nach und nach angepasst. Also halten Sie es bitte nicht für einen Fehler, wenn es auf SecuPedia ein Firmenportrait.KABA GmbH gibt.

EVVA

Wie geplant, habe ich mir angeschaut, wie EVVA (Halle 10 D 08) der Gefahr von Nachschlüsseln per 3D-Drucker begegnet:
1. aus dem Kurven-Schlüssel 3KS ist ein 4KS geworden, eine Wendeschlüssel, dessen beide Seiten nicht identisch sind. Wer ihn liegen sieht, fotografiert und einen 3D-Drucker bemüht, wird scheitern. Das bewirkt die vierte Kurve. Ihrem unterschiedlichen Verlauf entsprechen im Innern des Zylinders mit einander verbundene gegenläufig reagierende Stifte.
2. bei einem anderen Schließsystem sind in den Schlüssel runde Permanentmagnete eingelassen, die im Zylinder rotierende Sperrelemente ausrichten. Alexander Scharinger, Produktmanager für mechanische Sicherheitssysteme: "Keine Chance für 3D-Drucker!"

Pressekonferenz BDSW / VfS

Thema der Pressekonferenz ist eine Broschüre "Integrierte Sicherheit - Erläuterungen & Handlungsempfehlungen für Anwender, Sicherheitsdienstleister, Systemlieferanten, Errichter und Fachplaner/Consultants". Gregor Lehnert, Präsident des BDSW: Reine Personaldienstleistung leidet unter dem Grundübel, dass öffentliche Aufträge nur nach dem Preis vergeben werden, es aber auf Tariflöhne Sozialabgaben u.Ä. keine Rabatte gibt.

Der Kunde in der Wirtschaft leidet darunter, dass er jede Menge Schnittstellen hat. Die Lösung: Wir als Dienstleister müssen ein Konzept anbieten: Gut ausgebildete Menschen und die passende Technik. Und so war es nur logisch, dass das Konzept von zwei Verbänden präsentiert wurde: Dem BDSW, der vor allem das Know how der Dienstleister mitbringt, vertreten durch den Präsidenten Gregor Lehnert und den Hauptgeschäftsführer Dr. Harald Olschok, und der VfS, der ein "S" für Sicherheitstechnik im Namen führt, mit seinem Geschäftsführer Wilfried Joswig.

Mehr dazu:
http://www.bdsw.de/presse/bdsw-pressemitteilungen/ihre-partner-fuer-ganzheitliche-sicherheitsloesungen

Die Handlungsempfehlungen sind zu finden unter http://www.bdsw.de/images/broschueren/BDSW_VfS_Broschure_Integrierte_Sicherheit_A4_2016_FIN.pdf

GEZE
Wer GEZE oberflächlich kennt, erwartet vielelicht nur Türschließer. Aber wenn Gebäudevernetzung, Smart home oder Schnittstellen Ihr Thema sind, sollte Sie mal
am Stand C 71 in Halle 3 verbeischauen. Da gibt es zum Beispiel das IO 420- Modul. Es ermöglicht die zentrale Visualisierung und Steuerung aller automatischen Türsysteme über die Gebäudeleittechnik. So lässt sich der Betriebszustand von automatisierten Türen anzeigen und aus der Ferne steuern. Fluchtwegsicherungen (RWS) können freigegeben werden. Zum Öffnen einer Tür im Gefahrenfall werden die elektrische Verriegelung und der Drehtürantrieb automatisch angesteuert. In Kombination mit einer Rauch- und Wärmeabzugsanlage (RWA) lassen sich umfangreiche Lüftungsszenarien realisieren. Auch die Betriebszustände von selbstverriegelnden Panikschlössern können abgerufen und aktiviert werden.

Eher Interesse für Fenster? Die Kettenantriebe Slimchain und Powerchain und der Spindelantrieb E 250 NT sind flexibel einsetzbar. Sie unterscheiden zwischen Alarm (RWA)- und Lüftungsmodus, also einer schnellen und maximalen bzw. langsamen und begrenzten Öffnung. Marketingreferentin Julia Graf ergänzt: "Auch Fenster werden mit GEZE smart, denn mit der neuen IQ box KNX ist der Zugang zur KNX-Welt einfach. Sie ermöglicht die Einbindung der Fensterantriebe der IQ windowdrives-Reihe in den KNX-Gebäudebus."

Mehr: http://www.geze.de/

WAGNER group

WAGNER kann neuerdings Brandrauch von Staub oder harmlosem Tabakqualm eindeutig unterscheiden. Wie das möglich ist? Ein Ansaugrauchmelder (TITANUS MULTI-SENS) untersucht die angesaugten Partikel nicht wie bisher zweidimensional sondern in drei Dimensionen plus dem Zeitfaktor. Markus Kock, Leiter Anlagenbau bei WAGNER group: „Wir leiten den Luftstrom zu hundert Prozent durch die Detelkltionskammer und haben dadurch die größtmögliche Effizienz“.
 
Und wenn Sie sich das Rauchen abgewöhnen wollen, gehen Sie bei Wagner mal in die Versuchskammer für Aktive Brandvermeidung (Oxy Reduct) und versuchen Sie Ihr Feuerzeug zu zünden. (Halle 3 Stand D 44).
 
ATRAL DAITEM

Quellnachweis: d, Lizenz: Public Domain / unbeschränktes Nutzungsrecht für jedermann

DAITEM, ein 1991 in Frankreich erfundenes absolut drahtloses Alarmsystem, ist, wie sich leicht ausrechnen lässt 2016 volle 25 Jahre auf dem Markt. Damals eine Sensation, ist es heute längst für alle Klassen VdS-anerkannter Standard. Waren es anfangs nur Einbruchmeldeanlagen, steht auf der Messe 2016 die Branderkennung und Breandmeldung im Fokus. Einsatzfelder von privat bis Gewerbe, mit und ohne Auflagen. Alexandra Paatsch, Leiterin Marketing-Kommunikation des Daitem Herstellers Atral-Secal GmbH: "Bereits die Anlage "Beka" für kleinere bis mittlere Objekte ohne gesetzliche Brandschutzauflagen kann Personen im Objekt alarmieren, den Brandort an der Zentrale anzeigen und optional eine hilfeleistende Stelle alarmieren. Und das mit einem uneingeschränkten Batteriebetrieb über zehn Jahre!"

Zu finden in Halle 3 C84 oder http://www.daitem.de

Forum:Social Engineering

Gegen Abend, wieder in Halle 7, fesselte mich noch einmal das Forum: Unter der Regie von Dr. Carsten Hesse (Riskworkers München) agierten Joachim Weger und Steffi Petersen in einem verblüffenden Rollenspiel. Es ging um "Social Engineering". Die beiden spielten vor, wie raffiniert Angreifer Mitarbeiter aushorchen - und wie andererseits ein wenig freundliche Klarheit oft genügt, um einen Angriff erfolgreich abzuwehren. Im Gegensatz zu "normaler" Awareness muss der Mitarbeiter gegen Social Engineering allerdings nicht nur sein eigenes Verhalten in den Griff bekommen, sondern psychologisch routinierte Einflüsse von außen abwehren. Da bedarf der Erfolg einer speziellen Schulung, für die Dr. Hesse auch eine DVD konzipiert hat, die in fünf Szenarien zeigt, wie verschiedene Angriffe ablaufen und wie sie erfolgreich vereitelt werden könne, wenn man darauf vorbereitet und ein wenig geschult ist: http://buchshop.secumedia.de/index.php?page=fsearch&match=DVD

Protector & WIK

Und noch immer ist der Tag nicht zu Ende: Ein kurzer Besuch bei den Kollegen von Protector & WIK in Halle 1 (Stand A 20). Marketing Managerin Diana Mosler zeigt mir das Sonderheft zur Security, das die Funktion des früheren WIK-Besucherführers übernommen hat, das auf 160 Seiten die Messe abbildet und zur Freude der Anzeigenkunden auch in vielen Essener Hotelzimmern auslag. Geheimtipp: Auf Freunde und Kunden des I.G.T.-Verlags aus München wartet - schließlich ist auch gerade Oktoberfest - ein paar Weißwürste und ein Münchener Bier.

Bis Morgen!
Ihr
Peter Hohl

Zum ersten Tag
Zum dritten Tag
Zum vierten Tag




 

Kategorien E-Mail Service konfigurieren

  • Sicherheitsmarkt
  • Veranstaltungen in Deutschland

Benutzergruppe

  • Alle Benutzer