Intersec Forum auf der Light + Building 2020

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle: Messe Frankfurt
Veröffentlicht von SecuPedia-Redaktion am 22. Januar 2020.

Frankfurt am Main, 22.01.2020 - Rund 2.700 Aussteller werden bei der Messe für Licht und Gebäudetechnik Light + Building vom 8. bis 13. März 2020 in Frankfurt am Main ihre Neuheiten präsentieren. Darunter sind laut Ankündigung auch zahlreiche international führende Marken aus den Bereichen Licht, Sicherheitstechnik, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation. Eine besondere Rolle soll im zwanzigsten Jubiläumsjahr der Messe die Digitalisierung und Vernetzung der unterschiedlichen Gewerke spielen.

 

Intersec Building und Intersec Forum

Die Intersec Building, internationale Plattform für vernetzte Sicherheitstechnik, setzt einen weiteren Schwerpunkt der Messe. Sie ist integraler Teil der Light + Building in Halle 9.1. Doch auch über diese Plattform hinaus finden sich bei zahlreichen Ausstellern der Messe Angebote aus dem Bereich der Sicherheitstechnik. Das Intersec Forum bietet als Fachkonferenz ein zusätzliches Format für den Austausch über aktuelle Entwicklungen der vernetzten Sicherheitstechnik in der Gebäudeautomation.

Anbieter von Sicherheitstechnik auf der Light + Building sind unter anderen Abus, Assa Abloy, Axis, Gretsch-Unitas, Hikvision, Mobotix und Siemens. Aus dem Bereich der Notbeleuchtung zeigen CEAG, Inotec, Gessler und RP-Technik ihre neuen Lösungen.

Die Messe wird von den Fachverbänden ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie) und ZVEH (Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke) unterstützt. Beide Verbände sind mit eigenen Ständen auf der Messe vertreten.

Weitere Informationen unter: www.light-building.com


 

Kategorien E-Mail Service konfigurieren

  • Veranstaltungen in Deutschland

Benutzergruppe

  • Alle Benutzer