Forschungsprojekt: Neues Prüfverfahren soll Vertrauenswürdigkeit von KI-Lösungen messbar machen

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle: TÜViT
Veröffentlicht von SecuPedia-Redaktion am 19. Februar 2020.

Essen, 19.02.2020 - TÜViT erarbeitet aktuell gemeinsam mit Fraunhofer AISEC Verfahren, die die Vertrauenswürdigkeit von KI-Anwendungen mess- und überprüfbar machen sollen.  „Da KI für Firmen viel Potential mit sich bringt und zunehmend auch in sicherheitskritischen Bereichen eingesetzt wird, möchten wir Unternehmen bei der Entwicklung von KI-Lösungen unterstützen. Daher befindet sich TÜViT gemeinsam mit dem Fraunhofer AISEC aktuell in einem Forschungsprojekt zur Prüfung Künstlicher Intelligenz", erklärt Dirk Kretzschmar, Geschäftsführer der TÜV Informationstechnik GmbH. „Ziel ist es, ein umfangreiches Framework zu entwickeln, welches die Robustheit von KI-Anwendungen gegen mögliche Angriffe mittels speziell entwickelter Tests messbar macht." Geplant sei, dass nach Fertigstellung des Grundgerüsst des Frameworks, Pilotprojekte mit Herstellern und Entwicklern von KI-Lösungen durchgeführt werden. Erste Prüfungen und Zertifizierungen seien für Mitte 2020 geplant. Mehr zum Hintergrund und zum Forschungsprojekt unter https://www.secupedia.info/wiki/Portrait:T%C3%9CV_Informationstechnik_GmbH#Aktuelles

 

Kategorien E-Mail Service konfigurieren

  • Datenschutz / Datensicherheit
  • Hochschulen, Forschung, Ausbildung

Benutzergruppe

  • Alle Benutzer