Dritte gemeinsame Kontrollaktion von Bayern und Sachsen mit mehr als 1.700 Polizeibeamten

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle: STMI BY
Veröffentlicht von SecuPedia-Redaktion am 19. November 2020.

München, 19.11.2020 - Laut Bayerns Innenminister Joachim Herrmann waren bei der dritten länderübergreifenden Fahndungs- und Kontrollaktion zwischen Bayern und Sachsen vom 2. bis 16. November rund 1.700 Polizistinnen und Polizisten aus beiden Bundesländern im Einsatz. "Die Zahlen sprechen für sich: Rund 7.200 Personen und mehr als 4.600 Fahrzeuge wurden kontrolliert, wobei es 40 Festnahmen gegeben hat und fast 200 Anzeigen", sagte Herrmann. "Das zeigt, dass wir der Kriminalität klar einen Riegel vorschieben." Der Fokus der Fahnder lag erneut insbesondere auf der Bekämpfung von organisierten Einbrecherbanden. Weitere Informationen und ausgewählte Erfolge bayerischer Fahnder im Rahmen der Kontrollaktion hier

Kategorien E-Mail Service konfigurieren

  • Sicherheitspolitik, Polizei, Geheimdienste, Recht und Justiz

Benutzergruppe

  • Alle Benutzer