Cybersicherheit: Report „State of Vulnerabilities 2018/2019" veröffentlicht

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle: ENISA
Veröffentlicht von SecuPedia-Redaktion am 14. Januar 2020.

Heraklion (Griechenland), 14.01.2020 - Die europäische Agentur für Cybersicherheit ENISA (European Network and Information Security Agency) hat heute (14.01.2020) einen Bericht zum Stand der Cybersicherheits-Schwachstellen veröffentlicht. Der Report „State of Cybersecurity Vulnerabilities 2018/2019“ setze die Arbeit fort, die im Jahr 2016 begonnen wurde, als ENISA den ersten Bericht dieser Art zum Thema Offenlegung von Schwachstellen veröffentlichte. Das „Vulnerability Ecosystem“ habe sich seitdem erheblich weiterentwickelt - ebenso die Bemühungen, genauere und konsistentere Informationen über Schwachstellen, ihren Schweregrad, die damit verbundenen Ausnutzungen/Angriffe sowie die potenziellen Auswirkungen und die Komplexität zu sammeln. Ziel des Berichts sei es unter anderem, der „InfoSec-Community“, öffentlichen/privaten Organisationen und Anbietern dabei zu helfen, fundierte Entscheidungen zu Patches, zur Priorisierung von Sicherheitskontrollen und zur Verbesserung ihres Risikobewertungsprozesses zu treffen.

Download „State of Vulnerabilities 2018/2019 - Analysis of Events in the life of Vulnerabilities“ hier möglich

Kategorien E-Mail Service konfigurieren

  • Datenschutz / Datensicherheit
  • Sicherheitsmanagement

Benutzergruppe

  • Alle Benutzer