BSI bewertet IT-Sicherheitsrisiken von Online-Bezahlverfahren

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle: BSI
Veröffentlicht von SecuPedia-Redaktion am 19. November 2020.

Bonn, 19.11.2020 - Passend zum Start des Weihnachtsgeschäfts hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Sicherheitsaspekte verschiedener Zahlungsdienste im E-Commerce betrachtet. Die Ergebnisse hat das BSI in der neuen Broschüre „Sicher zahlen im E-Commerce“ zusammengefasst, die sich insbesondere an Verbraucherinnen und Verbraucher richtet und erklärt, welche unterschiedlichen IT-Sicherheitsrisiken die jeweiligen Bezahlverfahren im Internet für die Anwendenden haben. BSI-Präsident Arne Schönbohm erklärt: „Die neue Broschüre des BSI hilft Online-Kundinnen und -Kunden dabei, Gefahren selbstbestimmt abzuwägen und die passende Zahlungsmethode für sich zu finden.“  (Quelle: PM von BSI vom 19.11.2020)

Die Broschüre kann auf dieser BSI-Webseite kostenlos heruntergeladen oder als Print-Exemplar bestellt werden. Ferner bietet die Behörde auf BSI für Bürger weitere Informationen rund um das Thema Online-Shopping.

 

Zum Hintergrund informiert das BSI: "Für Bezahlvorgänge im Internet gibt es eine Vielzahl verschiedener Zahlungsdienste. Dazu zählen Kreditkartenlösungen und Lastschriftverfahren aber auch Zahlungskonten oder Anwendungen, die Kundinnen und Kunden zu einer Bankwebseite weiterleiten. Die Zahlungen werden dabei nicht mehr ausschließlich an einem PC oder in klassischer Weise an einem stationären Point of Sale (POS) durchgeführt, sondern vermehrt mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets. Gerade wenn es um IT-Sicherheitsaspekte geht, sind Vor- und Nachteile der einzelnen Verfahren nicht immer leicht nachvollziehbar."

Kategorien E-Mail Service konfigurieren

  • Datenschutz / Datensicherheit
  • Handel

Benutzergruppe

  • Alle Benutzer