Baden-Württemberg: Tätigkeitsbericht 2018 der Atomaufsicht veröffentlicht

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle: Umweltministerium BW
Veröffentlicht von SecuPedia-Redaktion am 12. Juni 2019.

Stuttgart, 11.06.2019 - Das baden-württembergische Umweltministerium hat den Tätigkeitsbericht 2018 zur Kernenergieüberwachung und zum Strahlenschutz in Baden-Württemberg veröffentlicht. Die Sicherheit kerntechnischer Anlagen stehe nach wie vor im Zentrum der Überwachungsaufgaben der Atomaufsicht, teilte Umweltminister Franz Untersteller anlässlich der Veröffentlichung mit. Vor allem die zwei noch betriebenen Atomkraftwerke in Neckarwestheim (GKN II) und Philippsburg (KKP 2) stünden im Fokus, aber auch die beiden Anlagen im Abbau (GKN I und KKP 1) sowie das ehemalige Kernkraftwerk in Obrigheim (KWO), das seit 14 Jahren abgeschaltet sei und sich im Rückbau befinde. Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg (KKP 2) wurde zuletzt am 5. Juni 2019 aufgrund einer meldepflichtigen sicherheitstechnisch bedeutsamen Störung vorsorglich heruntergefahren (s. SecuPedia-Meldung)

Der Tätigkeitsbericht 2018 enthält auch Informationen zu den kerntechnischen Einrichtungen auf dem Gelände des Karlsruher Instituts für Technologie, zu Fragen der Entsorgung, zu Transporten radioaktiver Stoffe und zum Notfallschutz.

Download Tätigkeitsbericht 2018: Kernenergieüberwachung und Strahlenschutz in Baden-Württemberg hier möglich

 

Kategorien E-Mail Service konfigurieren

  • Sicherheitspolitik, Polizei, Geheimdienste, Recht und Justiz
  • ITK, Energieversorger, Wasserversorger

Benutzergruppe

  • Alle Benutzer