Vertraulichkeit

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche


Unter Vertraulichkeit im Sinne der IT-Sicherheit versteht man die Tatsache, dass die Information nur Befugten zugänglich ist und kein unbefugter Informationsgewinn stattfinden kann. Von dieser Grundbedrohung können auch Programme als Informationen im weiteren Sinne betroffen sein, z.B. wenn ein Verfahren, dessen Vorschrift durch ein Programm dargestellt wird, geheim gehalten werden soll (IT-Sicherheitshandbuch des BSI).

In IT-Sicherheits-Policies/Leitlinien definieren Unternehmen oder Behörden verschiedene Stufen von Vertraulichkeit.

Das BSI nennt einen normalen, hohen oder sehr hohen Schutzbedarf.

Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 13. April 2011 um 21:56 Uhr von Oliver Wege geändert. Basierend auf der Arbeit von Markus Albert, Admin und Willi Schneider.

Anzeigen