SecuMedia-Verlag

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der SecuMedia Verlag liefert seit 35 Jahren Informationen zum Thema Sicherheit und arbeitet mit bedeutenden Sicherheits-Verbänden und Institutionen zusammen.

Leitbild

Das Verlagshaus versteht sich in seinen veröffentlichten Leitbildern als Plattform für den Austausch von Sicherheits-Informationen und will mit Büchern und Ausbildungsmaterialien, früher auch mit Zeitschriften und Online-Angeboten (zum Beispiel auch SecuPedia) exklusives Wissen weitergeben, das einen hohen Praxisbezug hat. Neben den Print- und Onlinemedien organisierte der Verlag jahrlang Themenparks, Kongress-Veranstaltungen und Vortrags-Foren.


Medien

Zeitschriften

Der Verlag hat verschiedene Printmedien konzipiert, die Ende 2015 an unterschiedliche andere Verlage zur weiteren verlegerischen Betreuung übergeben wurden:

  • <kes> - Die Zeitschrift für Informations-Sicherheit

Die Zeitschift wurde 1985 gegründet. Sie liefert für die Informationssicherheit relevante Themen von Audits über Sicherheits-Policies bis hin zu Verschlüsselung und Zugangskontrolle, Informationen über neue Hard- und Software und die einschlägige Gesetzgebung zu Multimedia und Datenschutz. Mehrfach im Jahr werden Vergleichstests oder Marktübersichten über Sicherheitsprodukte oder -dienstleistungen veröffentlicht.
Seit 1993 ist die Zeitschrift offizielles Organ des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Seitdem enthält jede <kes> das "BSI-Forum", in dem BSI-Experten und Gastautoren zu Sicherheitsthemen Stellung nehmen.
Ebenfalls als Bestandteil der <kes> erscheint der Themenbereich IT-Grundschutz (http://www.grundschutz.info). Das Thema industrielle IT-Sicherheit (http://www.automation-security.de/) wird - ebenso wie Mobile Security, Malware-Abwehr, sicheres Cloud Computing, Wirtschaftsspionage, Sicherheit im Rechenzentrum und Schwerpunkte der wichtigen IT-Messen - regelmäßig in Specials abgehandelt.

Seit 1.1.2016 ist die Zeitschrift beim DATAKONTEXT-Verlag angesiedelt


1980 hatte der ehemalige Fernsehjournalist Peter Hohl die Zeitschrift WIK gegründet, seit 2005 mit dem integrierten Magazin "Sicherheits-markt". Neben aktuellen Informationen und Basiswissen zum Thema Sicherheit behandelte WIK laut den Ankündigungen der Redaktion regelmäßig wichtiges Know-how, Interviews, Hinweise zu Risiken und Strategien, Lösungsvorschläge und Anwenderberichte zu den Themen: Unternehmensschutz, Kriminalitätslage, Risikomanagement Sicherheitstechnik, Sicherheitsdienstleistung, Bankensicherheit und Terrorbekämpfung. WIK ist seit 1992 das offizielle Organ des ASW Bundesverbandes - Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e.V., einer Zentralorganisation der deutschen Wirtschaft.

Seit 1.1.2016 ist die Zeitschrift mit der Publikation "Protector" vereinigt und beim I.G.T.-Verlag angesiedelt

Messen

  • Die IT-SecurityMesse it-sa der NürnbergMesse war ursprünglich von SecuMedia initiiert. Auch das security-forum und der IT-Themenpark auf der Messe SECURITY in Essen gehen auf Initiativen des Verlags zurück


Bücher

Seit 2016 konzentriert sich der Verlag auf sein Angebot von Fachbüchern und Ausbildungsmaterialien zu den Themen Unternehmenssicherheit, Sicherheitsdienstleistung und Informations-Sicherheit. [1]


Weblinks


Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 6. September 2016 um 11:21 Uhr von Peter Hohl geändert. Basierend auf der Arbeit von Admin und Sebastian Frank.

Anzeigen