Produktsicherung

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sicherungen gegen Produktfälschung können zur Bekämpfung der Produktpiraterie, aber auch zur Abwehr von Haftungsansprüchen gegen den legalen Hersteller wegen der Fehler eines nachgemachten Produktes dienen. Mit vergleichbaren Techniken sind auch individuelle Kennzeichnungen möglich, um nach einem Diebstahl die Sachfahndung zu erleichtern bzw. bei sichergestellten Gegenständen zweifelsfrei die Herkunft bestimmen und beweisen zu können.

Techniken

Konventionelle Gravuren, unsichtbare Tinte, die unter UV-Licht fluoresziert, verdeckte (nur unter Infrarotlicht lesbare) Barcode-Kennzeichnungen, Hologramm bzw. Interferenzmuster oder Farbpartikel, die mit einem Trägermedium (z.B. farblosem Lack) auf die zu schützenden Produkte gedruckt, gestrichen, gesprüht oder darunter gemischt werden.

Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 17. April 2014 um 14:50 Uhr von Peter Hohl geändert. Basierend auf der Arbeit von Admin.

Anzeigen