Piratenpartei

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo: Piratenpartei Deutschland

Die Piratenpartei in Deutschland versteht sich, wie auch z.B. Anonymous, als Teil einer internationalen Bewegung, die etwa im Jahr 2006 in Schweden begann. Allerdings wird hier der offizielle politische Raum genutzt; Piratenparteien sind in verschiedenen Ländern aktiv. Den bisherigen Höhepunkt erlebte die deutsche Piratenpartei bei der Berlin-Wahl 2011.

Die Kernthemen der Piratenpartei sind die Informationsgesellschaft sowie die Ausgestaltung der entsprechenden digitalen Bürgerrechte, so beispielsweise mehr Datenschutz oder der freie Wissensaustausch (Open Data). Mit ihrem Namen protestieren die Piraten auch gleich gegen den von der Verwertungsindustrie benutzten Begriff der "Musik- und Filmpiraterie".

Zuletzt war die Piratenpartei über ein Mitglied an der Aufdeckung von Sicherheitslücken beim neuen Personalausweis beteiligt. Zudem entdeckte ein Blogger der Piratenpartei, dass der CDU-Politiker Siegfried Kauder, der mit einer Internetsperrung gegen Copyright-Verletzer im Internet vorgehen wollte, selbst zwei Copyright-geschützte Fotos auf seiner Homepage hatte [1].

Zum unpolitisch agierendem Chaos Computer Club gibt es einige personelle Überschneidungen, auch finden die Forderungen des Chaos Computer Clubs in der Piratenpartei großen Anklang.


Weblinks


Einzelnachweis

  1. http://www.stern.de/politik/deutschland/spott-ueber-siegfried-kauders-website-mal-was-durchgerutscht-1733567.html stern.de-Beitrag "Mal was durchgerutscht" vom 29.September 2011


Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 26. August 2014 um 12:43 Uhr von Oliver Wege geändert.

Anzeigen