Motorzoom-Block-Kamera

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Links: Zoom-Block-Kamera. Rechts: Rückseite der Kamera mit Anschlüssen und Taster.(Quelle (c): GCC-261 Kamera von Geutebrück GmbH)

Motorzoom-Block-Kameras oder auch einfach Zoomblockkameras stellen das Innenleben der so genannten Speed-Dome-Kameras dar. Als Standalone-Kameras besitzen sie ein Gehäuse mit allen für die Installation, bzw. Inbetriebnahme der Kamera notwendigen Anschlüssen und Taster. Sie sind in fast allen Fällen seriell ansteuerbar via RS-485 und einem Protokoll, welches bei vielen Modellen auswählbar ist (z. B. PELCO-D, FASTRAX, u.v.a.m.). Bei einigen besteht auch die Möglichkeit, die Funktionen der Taster mithilfe einer so genannten „Widerstandsmatrix“ elektronisch nachzubilden und mit Schaltern/Tastern aus z. B. einem Werkschutzbüro heraus den Bildausschnitt, bzw. den Fokus der Kamera manuell zu steuern.


Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 9. November 2015 um 16:13 Uhr von Peter Hohl geändert. Basierend auf der Arbeit von Katharina Geutebrück.

Anzeigen