Longlining-Mails

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beispiel: Longlining-Mailverdacht

Unter Longlining-Mails versteht man den Versand Tausender E-Mails mit Malware-Links innerhalb weniger Sekunden von verschiedenen IP-Adressen aus. Der Text der Mails ist zumeist sehr generisch gehalten und variiert ständig. Dabei kommen zudem verschiedene Absende-Mailadressen mit unterschiedlichen Absendernamen zum Einsatz[1].

Auch wenn die Anti-Spam-Lösungen zumeist über 99 Prozent des herkömmlichen Spams ausfiltern, kommen die Longlining-Mails oft durch, weil sie sich durch ständig wechselnde Absender-IPs, Absende-Mailadressen, Absendernamen und den variierenden Nachrichtentext in keine der bekannten Spam-Kategorien einsortieren lassen.

Spear-Phishing, Longlining-Mails und Wasserloch-Attacken sind das Dreigestirn moderner Cyberangriffe.


Einzelnachweis

  1. Proofpoint: Longline Phishing - A New Class of Advanced Phishing Attacks


Siehe übergeordnete Stichworte


Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 5. September 2014 um 10:15 Uhr von Oliver Wege geändert.

Anzeigen