Konformitätsnachweis

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach dem Bauproduktengesetz des Bundes bedarf ein Bauprodukt, dessen Brauchbarkeit sich nach bekanntgemachten harmonisierten oder anerkannten Normen oder nach europäischen technischen Zulassungen richtet, einer Bestätigung seiner Konformität (=Übereinstimmung) mit diesen Normen oder Zulassungen.

Einzelheiten des Verfahrens (Konformitätsnachweisverfahren, Konformitätserklärung des Herstellers, Konformitätszertifikat, Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstellen, CE-Zeichen) sind in den §§ 8 bis 12 des Bauproduktengesetzes festgelegt.

Da die Gesetzgebungskompetenz für Regelungen über die Verwendung von Bauprodukten im Bereich des Bauordnungsrechtes bei den Bundesländern liegt, wurden Festlegungen dazu auch in der MBO und in den Landesbauordnungen getroffen (Übereinstimmungszeichen-Verordnung).


Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 20. Februar 2014 um 10:34 Uhr von Thomas Lowien geändert. Basierend auf der Arbeit von Joëlle Pohlai, Admin und Jürgen Pennings.

Anzeigen