KBA

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der "Kundenbediente Banknotenautomat" (KBA) ist ein Begriff aus der DGUV Vorschrift 25 (früher BGV C9 / GUV-V C9 bzw. UVV "Kassen") der gesetzlichen Unfallversicherer (DGUV) in Deutschland.


DGUV Vorschriften

Bei KBA muss gemäß DGUV Vorschrift 25 durch die Aufstellung oder durch besondere Einrichtungen sichergestellt werden können, dass während der Ver- und Entsorgung durch Bank- oder Sparkassen-Mitarbeiter der Arbeitsbereich öffentlich nicht zugänglich und ein Einblick von außen nicht möglich ist. Von diesen "besonderen Einrichtungen" muss bei der Ver- und Entsorgung sowie bei der Behebung von Störungen im gefüllten Wertebereich auch tatsächlich Gebrauch gemacht werden.

Die Vorderfronten von KBA müssen an übersichtlichen Stellen mit gut ausgeleuchtetem Umfeld liegen. Befinden sie sich in öffentlich zugänglichen Bereichen, in denen Mitarbeiter ständig anwesend sind, müssen Gehäuse sowie funktionsbedingte Öffnungen und Verriegelungseinrichtungen wie bei Beschäftigtenbedienten Banknotenautomaten (BBA) einen ausreichenden Widerstand gegen Aufbruch und Wegnahme bieten.


VdS Richtlinien

Die VdS-Richtlinien zur Sicherung von Geldautomaten (VdS 5052) wurden 2016 von einer Expertengruppe unter Mitarbeit der Polizei, der Versicherungswirtschaft, der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), Vertretern der Kreditwirtschaft sowie von Herstellern von Geldautomaten überarbeitet und dem aktuellen Stand angepasst.

Dabei wurde der Einsatz von thermisch oder mechanisch wirkenden Werkzeugen und gasförmigen und festen Sprengmitteln ebenso berücksichtigt wie dDie Täuschung des Nutzers durch Manipulationen im und am Geldautomaten und die Manipulation von Geräteprozessen.

Um ein akzeptables Maß an Sicherheit der Geldautomaten zu erreichen, sind laut VdS individuelle Sicherungskonzepte zu erstellen und auch umzusetzen. Sie sollen dazu führen, dass sowohl erwartete als auch nicht erwartete Angriffe erfolgreich abgewehrt werden bzw. die Wahrscheinlichkeit ihrer Ausführung verringert wird[1]


Einzelnachweis

  1. SecuPedia Aktuell: Konsultationsverfahren VdS 5052 (Sicherung von Geldautomaten)


Siehe auch




Diese Seite wurde zuletzt am 30. August 2016 um 15:01 Uhr von Peter Hohl geändert. Basierend auf der Arbeit von Admin.

Anzeigen