IT-Schwachstellenampel

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titelzeile: Ampel

Der IT-Schwachstellenampel ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entwickelt worden. Ziel ist es, auf Grundlage eines verbreiteten Standards zur Bewertung von Sicherheitslücken (Common Vulnerability Scoring System - CVSS v2) die Sicherheit von häufig eingesetzten Betriebssystemen und Standardprogrammen im Internet-Umfeld einschätzen zu können.

Bewertet werden derzeit Betriebssysteme (Windows, Linux, Mac OS x), Browser (Chrome, Internet Explorer, Firefox, Safari) und entsprechende Zusatzsoftware (Flash Player, QuickTime, Thunderbird), Office- und dessen Umfeldsoftware (MS-Office, Acrobat und der Reader von Adobe) sowie der Java-Komplex (Java Runtime -JRE- und die Java-Entwicklungsumgebung -JDK-).


Andere, in Webseiten integrierbare "Ampeln" werden mit dem Sicherheitsbarometer vom DsiN.de sowie den securityNews vom Institut für Internet-Sicherheit zur Verfügung gestellt.


Weblink


Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 14. Februar 2017 um 10:25 Uhr von Peter Hohl geändert. Basierend auf der Arbeit von Oliver Wege.

Anzeigen