GSM-Ortung

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Ortung versteht man die Berechnung und geografische Referenzierung eines Ortes unter Angabe seiner Position in einem Koordinatensystem. Üblich ist die Bezeichnung mit einer geografischen Länge und Breite (2-dimensional) in Grad und einer Höhe in Meter. Neben dem amerikanischen Satellitennavigationssystem GPS (Satellitenortungssystem) kann dafür auch das Global System for Mobile Communications (GSM) genutzt werden. Die GSM-Ortung nutzt die Tatsache, dass in Mobilfunknetzen ohnehin festgestellt werden kann und muss, in welchem Zell-Bereich sich ein Gerät befindet, damit Verbindungen aufgebaut werden können. In gleicher Weise können Fahrzeuge, Gegenstände (Wertsachen, Geldbündel in der Beute von Bankräubern) oder Personen (mit deren Einverständnis) geortet werden. In Verträgen mit Netzbetreibern verpflichten sich die anbietenden Firmen, Missbräuche zuverlässig auszuschließen.


Siehe übergeordnete Stichworte


Siehe auch




Diese Seite wurde zuletzt am 29. März 2011 um 08:34 Uhr von Oliver Wege geändert. Basierend auf der Arbeit von Admin und Jürgen Weegen.

Anzeigen