G4C

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das „German Competence Centre against Cybercrime e.V. (G4C)“ ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Wiesbaden. Er wurde im November 2013 gegründet und strebt ein neuartiges operatives Zentrum an, in dem die Mitglieder aus der Wirtschaft in Kooperation mit dem BKA Maßnahmen zum Schutz vor Cyberkriminalität entwickeln und Lösungen zu aktuellen und zukunftsorientierten Themen im Phänomenbereich Cyberkriminalität erarbeiten sollen. Im Vordergrund steht dabei zunächst das Thema Betrug im Online-Banking. Die Zusammenarbeit mit dem BKA wurde am 21.1.2014 durch einen Vertrag geregelt[1].

Initiatoren des Vereins sind die Commerzbank, die ING-DiBa und die HypoVereinsbank, die je ein Mitglied des Vorstands stellen. Die Mitgliedschaft von Organisationen und Unternehmen auch aus anderen Branchen sowie von weiteren Kompetenzträgern auf dem Gebiet der Cybersicherheit wird angestrebt.


Einzelnachweis

  1. http://www.secupedia.info/aktuelles/german-competence-centre-against-cybercrime-ev-g4c-und-bka-unterzeichnen-kooperationsvereinbarung-981


Siehe übergeordnete Stichworte


Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 21. August 2017 um 10:17 Uhr von Oliver Wege geändert. Basierend auf der Arbeit von Peter Hohl.

Anzeigen