Fern-Videoüberwachung

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um aus der Vielzahl von Meldungen die richtige/angemessene Maßnahme vor Ort abzuleiten, haben Leitstellen unterschiedliche Strategien entwickelt. Die Videofernüberwachung von Objekten gehört zwischenzeitlich für Notrufzentralen zum Angebotsspektrum, um Alarme durch die Sichtung von live Bildern qualifizieren zu können. Insbesondere der technische Fortschritt in den Bereichen Kommunikation und Videosensorik führt zu immer ausgereifteren Konzepten, welche den Einsatz von Videotechnik deutlich vereinfachen. Die "Video-Kompetenz" von Leitstellen/Notrufzentralen ist zu erkennen bei fachkundigen Antworten zu den Themen:

  • Ausfallstrategie
  • Intelligente Videobildanalyse
  • Mehrplatzvideoempfang
  • Abweichungserkennung beim Videobild
  • Bildarchivierung

Qualifizierte Fern-Videoüberwachungsleitstellen können heute folgende Leistungen realisieren:

  • Vorbewertung eines Alarmes
  • Fernvideozugangsregelung
  • Fernvideowächterrundgang usw.

Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 30. Januar 2013 um 21:05 Uhr von Peter Hohl geändert. Basierend auf der Arbeit von Admin und Bernd Schirrmann.

Anzeigen