Evakuierungsweg

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weg, der innerhalb einer vorgeschriebenen Entfernung direkt in einen Bereich der absoluten Sicherheit führt oder erst in einen Bereich der relativen Sicherheit und dann von diesem in den Bereich der absoluten Sicherheit führt. Die Forderungen an Evakuierungswege sind nach Art und Ausstattung, Dimensionierung und Baustoffeinsatz, Türanordnung und Türschlag in Normen, Vorschriften und Richtlinien verankert. Je nach Gebäudegröße und Gebäudenutzung werden auch Forderungen an die Anzahl, Ausführungsart (z. B. bauliche Ausführung des zweiten Rettungsweges) und Lage der Evakuierungswege gestellt (erster und zweiter Rettungsweg, notwendige Treppen usw.).

Die zulässige Weglänge ist in Vorschriften und Normen geregelt und entweder mit Zirkelschlag oder als real zurückzulegende Wegstrecke nachzuweisen. Die Abhängigkeit der zulässigen Weglänge innerhalb von Räumen von deren Raumhöhe berücksichtigt die Rauchentwicklung im Brandfall und das Rauchspeicherungsvermögen des oberen Raumbereiches (raucharme Schicht = 2,50 m).

Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 21. Februar 2014 um 17:42 Uhr von Peter Hohl geändert. Basierend auf der Arbeit von Admin und Gert Beilicke.

Anzeigen