Datenträgerkurier

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Dienstleistung "Datenträgerkurier" wird in der Regel in Zusammenhang mit der Dienstleistung "externe Datenträgerlagerung" angeboten, ist aber auch als eigenständige Dienstleistung zu nutzen.

Aufgabe des Datenträgerkuriers ist sowohl der turnusmäßige Transport von Datenträgern vom externen Datenträgerarchiv zum Auftraggeber und umgekehrt, als auch die kurzfristige Lieferung von Datenträgern auf besondere Anforderung des Auftraggebers z.B. im Wiederanlauf nach einem RZ-Desaster. Wenn nach einem derartigen Katastrophenfall nur noch die Datenträger im externen Datenträgerarchiv existieren, muss sichergestellt sein, dass der Transport der Datenträger zum Ausweichrechenzentrum mit derselben Güteklasse erfolgt, in der sie auch gelagert werden. D.h. in Datensicherungsschränken der Güteklasse S 120 DIS nach EN 1047-1, sowie einbruchhemmend mindestens mit dem Widerstandsgrad 0 nach EN 1143-1. Die Lieferung, bzw. Abholung der Datenträger erfolgt nach einem im Auftragsfall zwischen Auftraggeber und Anbieter festzulegenden Handlingplan. Dieser schreibt vor, welche Datenträger wann, an wen, bzw. von wem ausgeliefert oder abgeholt werden müssen, sowie das Verfahren zur Prüfung der Empfangsberechtigung. Personal, Fahrzeug und Organisation müssen erhöhten Sicherheitsanforderungen genügen.


Siehe übergeordnete Stichworte

Siehe auch




Diese Seite wurde zuletzt am 20. Januar 2011 um 10:43 Uhr von Oliver Wege geändert. Basierend auf der Arbeit von Admin und Roland Horstkotte.

Anzeigen