Computer Based Training (CBT)

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Computer Based Training (CBT) versteht man die Vermittlung von Lerninhalten über den PC. Der PC übernimmt während des Lernvorganges die Funktion des Trainers:

  • Er erteilt Anweisungen und überwacht deren Ausführung
  • Er kann Anweisungen entgegennehmen und darauf reagieren
  • Er kann Fragen stellen, standardisierte Antworten entgegennehmen, sie bewerten und darauf reagieren (Interaktives Lernen). Die Bewertung von Freitexteingabe ist nach heutigem Stand der Technik nur bedingt möglich.

Im herkömmlichen CBT-Lernprogramm werden die Lerninhalte in Form von Text und aussagefähigen Grafiken weitergegeben. Mit Hilfe von Animationen und komplexen, recht aufwändig zu programmierenden Simulationen, sind der "Anschaulichmachung" fast nur noch finanzielle Grenzen gesetzt.

Kommen Ton (Sprache, Musik) oder Bilder (Standbilder, Videos) über CD-I, CD-ROM, DVD-ROM oder Bildplattenspieler dazu, spricht man von einem multimedialen Lernprogramm.

Mit den visuellen Möglichkeiten der Darbietung des Lernstoffes auf dem Bildschirm mittels Text, Grafik, Animation und Film bereitet ein gutes Lernprogramm viele Inhalte besser und verständlicher auf, als es im "normalen" Unterricht in der Regel der Fall ist. Zudem wird der gleiche Stoff in kürzerer Zeit gelernt.

CBT ermöglicht:

  1. Individuelles Lernen
  2. Wiederholung des Lernstoffes
  3. Unmittelbares Feedback
  4. Anknüpfen an das Vertraute
  5. Die Wissensaufnahme durch viele Eingangskanäle
  6. Förderung der Lernselbständigkeit der Mitarbeiter.


WBT

Eine neuere Form des CBT stellt das WBT (Web Based Training) dar. Der Unterschied zum CBT liegt darin, dass beim WBT das World Wide Web bzw. das firmeninterne Netz als Kommunikationsmittel eingesetzt wird, und die Lerninhalte nicht mehr nur über Datenträger (CD-ROM o.ä.) verteilt werden.

Sicherheitsanwendung

In der Sicherheitsschulung sind erste Programme dieser Art im Einsatz. Sie eignen sich insbesondere für die Realisierung kognitiver Lernziele, also für die Vermittlung von Wissen.


Siehe auch




Diese Seite wurde zuletzt am 2. Dezember 2013 um 12:28 Uhr von Günter Großhanten geändert. Basierend auf der Arbeit von Admin und Franz Stadelmann.

Anzeigen