Brandursachen

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

In jedem Jahr erstellt das Institut für Schadenverhütung und-Schadenforschung der öffentlichen Versicherer e.V. (IFS) eine Brandschadenstatistik. Sie beruht auf jährlich rund 1300 ermittelten Brandursachen, die in der IFS Schadendatenbank gesammelt und statistisch ausgewertet werden. Nach welchen Gesichtspunkten die Beauftragung des IFS erfolgt, bestimmen die Auftraggeber. Zum Beispiel gibt es viele Brände durch Blitzschlag in den Versicherungsstatistiken. Beim IFS tauchen diese Schäden kaum auf, da solche Schäden relativ einfach erkennbar sind und in der Regel keine Ursachenermittlung durchgeführt wird. Außerdem basieren die umfangreicheren Statistiken der Versicherer zu den Schadenursachen auf dem ersten Eindruck der Schadenregulierer. Dieser Eindruck muss nicht immer richtig sein. Insofern ist die Statistik nicht repräsentativ für das gesamte Schadengeschehen.

Bu-statistik-2016.jpg


Dennoch ist die Zusammenstellung wertvoll. Denn es gibt bisher keine Statistik, die sowohl auf fundierter Schadenanalyse beruht als auch repräsentativ für das gesamte Schadengeschehen ist. Inwieweit eine in Arbeit befindliche Erhebung der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes vfdb diesen Mangel beheben wird, ist im Moment noch nicht absehbar.

Die Statistik auf Basis der IFS-Schadendatenbank wird seit 2002 geführt. Interessant ist es daher, die Statistik des aktuellen Jahres mit der Gesamtstatistik zu vergleichen:

Bu-statistik-2002-2016.jpg

Deutlich erkennbar ist: Die statistische Verteilung der Brandursachen in 2015 entspricht zumindest in der Größenordnung der Gesamtstatistik der Jahre 2002 bis 2015.

Brandursache 2002-2016 2016
Blitzschlag 0,3% 0,3%
Brandstiftung 9% 8%
Elektrizität 33% 31%
Explosion 2% 2%
Feuergefährliche Arbeiten 3% 3%
Menschliches Fehlverhalten 17% 19%
Offenes Feuer 3% 2%
Selbstentzündung 2% 3%
Sonstiges/unbekannt 21% 22%
Überhitzung 9% 9%


Weitere Statistik

Speziell für den betrieblichen Bereich wird häufig eine Statistik zitiert, deren Ursprung sich nicht feststellen lässt. Möglicherweise beruht sie auf einer älteren Statistik des GDV. Dies lässt sich beim GDV jedoch nicht verifizieren.

Prozentuale Verteilung der Brandursachen im betrieblichen Bereich
1.Selbstentzündung 2%
2.Explosionen 5%
3.Erhitzungsanlagen 5%
4.Brandgefährliche Stoffe 5%
5.Brandstiftungen 10%
6.Sonstige Feuer-, Licht- und Wärmequellen 10%
7.Maschinelle Einrichtungen 10%
8.Elektrizität 13%
9.Blitzschlag 20%
10.Sonstige 20%


Brandursachen im betrieblichen Bereich Quelle: Unbekannt






Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 3. Juli 2017 um 15:15 Uhr von Peter Hohl geändert.

Anzeigen