Betreiber-Modell

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Betreiber-Modell ist eine Form des Outsourcing von Aufgaben der Gebäudesicherheit (vgl. auch Sicherheitscontracting). Ursprünglich von Sicherheitstechnik-Anbietern für die Liegenschaften der Bundeswehr entwickelt, setzen zunehmend auch Industrieunternehmen auf das Betreiber-Modell zur Sicherung sensibler Bereiche. Im Unterschied zu anderen Contracting- oder Leasingmodellen umfasst das Betreiber-Modell nur die reine Sicherheit (Security) einer Liegenschaft. Dazu zählen die Einbruchmeldetechnik, die Zutrittskontrolltechnik, die Videotechnik, Gegensprechanlagen, Einrichtungen zur Aufschaltung auf die Polizei sowie mechanische Komponenten wie Schrankenanlagen, Tore, Drehkreuze und Funkanlagen. Der Betreiber stellt dem Kunden über eine vereinbarte Vertragslaufzeit die gesamte für die jeweilige Sicherheitsaufgabe notwendige Technik gegen eine Leasinggebühr zu Verfügung. Darüber hinaus verantwortet er den Betrieb und die Wartung der Anlage. Das Betreiber-Modell kann außerdem die Bereitstellung von Interventionskräften beinhalten.

Siehe auch




Diese Seite wurde zuletzt am 19. November 2010 um 07:37 Uhr von Admin geändert. Basierend auf der Arbeit von Henning Salié.

Anzeigen