BVT

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) ist der zivile Inlandsgeheimdienst der Republik Österreich. Die 2002 gegründete Behörde untersteht direkt dem Bundesministerium des Innern und hat sowohl nachrichtendienstliche als auch polizeiliche Zuständigkeiten. Zu den Kernaufgaben des BVT zählen die Beobachtung extremistischer und terroristischer Phänomene, der Spionage, des internationalen Waffen- und Nuklearmaterialhandels sowie der staatsschutzrelevanten Bereiche der organisierten Kriminalität. Die Behörde gliedert sich in das in Wien ansässige Bundesamt sowie in neun Landesämter für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) in den jeweiligen Bundesländern Österreichs. Die gesetzliche Grundlage ergibt sich aus dem "Bundesgesetz über die Organisation der Sicherheitsverwaltung und die Ausübung der Sicherheitspolizei" (Sicherheitspolizeigesetz /SPG - Stand: BGBl. I Nr. 56/2006).


Siehe auch




Diese Seite wurde zuletzt am 19. Dezember 2010 um 09:18 Uhr von Admin geändert. Basierend auf der Arbeit von Walter Opfermann.

Anzeigen