BND

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bundesnachrichtendienst (BND) ist eine deutsche Bundesoberbehörde, die direkt dem Bundeskanzleramt untersteht. Er sammelt Informationen über das Ausland, die von sicherheitspolitischer Bedeutung für die Bundesrepublik Deutschland sind und wertet diese aus. Die Aufklärungsarbeit des BND ist somit auf das Ausland beschränkt; eine Inlandszuständigkeit besteht grundsätzlich nicht. Näheres zu den Aufgaben und Befugnissen des Dienstes findet sich im "Gesetz über den Bundesnachrichtendienst" (BND-Gesetz - BNDG) vom 20. Dezember 1990 (BGBl. I S. 2954, 2979), zuletzt geändert durch Art. 4 und 10 Abs. 3 des Gesetzes vom 5. Januar 2007 (BGBl. I S. 2).

Der Sitz des BND liegt in Berlin-Mitte und in Pullach/Bayern. 2008 lag seine Mitarbeiterzahl bei ca. 6.000, das seinerzeitige Budget belief sich auf rund 435 Mio. Euro.


Weblinks


Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 12. Oktober 2013 um 19:55 Uhr von Oliver Wege geändert. Basierend auf der Arbeit von Admin und Walter Opfermann.

Anzeigen