BBA-PLUS

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Einsatz von BBA verzichtet die DGUV Vorschrift 25 (früher BGV C9 / GUV-V C9 bzw. UVV "Kassen") auf durchschusshemmende Abtrennungen. Dies gilt jedoch nur für Kassenstellen, in denen mindestens zwei Beschäftigte mit Blickkontakt ständig anwesend sind.

Beim Auszahlungsvorgang müssen entweder 2 Beschäftigte oder ein Beschäftigter und ein berechtigter Kunde ("Plus-Lösung") zusammenwirken. Somit hat kein Beschäftigter allein Zugriff auf Banknoten, weder auf den Haupt- noch auf die Neben-/Hintergrundbestände.

Dabei ist das Zusammenwirken von zwei Beschäftigten durch eine technische Lösung sicherzustellen. Z.B. ist ein biometrisches Erkennungssystem (Biometrie) zu verwenden. Dieses soll sicherstellen, dass zur Aktivierung einer Auszahlung zwei Beschäftigte im Kundenbereich anwesend sind. Dazu gelten folgende Bedingungen. Die Datenpflege der berechtigten Beschäftigten in der Kassenstelle darf nur von einer Person außerhalb der Kassenstelle erfolgen. Die Aktivierung eines Auszahlungsvorganges hat innerhalb der Verzögerungszeit zu erfolgen, da ansonsten die Verzögerungszeit neu gestartet werden muss.

Auszahlungen dürfen nur zeitverzögert erfolgen. Es gelten folgende Vorgaben:

  • Innerhalb von 30 Sek. dürfen max. € 5.000, jedoch innerhalb von 2 Min. nur insgesamt max. € 10.000 und unabhängig davon Beträge von mehr als €10.000 bis max. € 25.000 erst nach einer Sperrzeit von mind. 5 Min. zur Verfügung stehen.
  • Es muss sowohl bei der Einleitung eines Auszahlungsvorgangs als auch bei der Öffnung des Hauptverschlusses eine in den Bedienvorgang integrierte Alarmauslösung möglich sein.
  • Ferner dürfen Behältnisse, in denen sich Banknoten befinden bzw. Türen zu deren Aufstellungsräumen nur geöffnet werden können, wenn sich hierzu zwei regelmäßig anwesende Beschäftigte am System biometrisch autorisiert haben.

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, dass ein Beschäftigter zusammen mit einem Kunden einen Auszahlungsvorgang auslöst.

Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 26. Juli 2014 um 07:42 Uhr von Peter Hohl geändert. Basierend auf der Arbeit von Rainer Hannich und Admin.

Anzeigen