Azubi-Effekt

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche


Als Azubi-Effekt wird das Phänomen bezeichnet, dass Mitarbeiter in unterschiedlichen Firmenbereichen Aufgaben erfüllen und die dafür notwendigen (oder auch darüber hinaus gehende) Zugriffsrechte erhalten, die später nicht wieder zurückgenommen werden, selbst wenn die Person das Unternehmen schon wieder verlassen hat. Dieser Sachverhalt ist typisch für Auszubildende. Laut einer Studie "IT-Sicherheit und Datenschutz 2015" der Nationalen Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. (NIFIS) hat sich dieser Azubi-Effekt für die Wirtschaft zu einem gravierenden Sicherheitsproblem entwickelt.[1]

Entschärft werden kann das Problem durch präzise festgelegte IT-Sicherheits-Verfahren bei der Verabschiedung oder Versetzung von Beschäftigten. Basis dafür ist ein funktionierendes Identity und Access Management.

Einzelnachweis

  1. SecuPedia Aktuell: Gravierendes Sicherheitsproblem: Azubi-Effekt


Siehe übergeordnete Stichworte


Siehe auch



Diese Seite wurde zuletzt am 15. September 2015 um 13:40 Uhr von Peter Hohl geändert.

Anzeigen