Arbeitsstrom / Ruhestrom

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bezeichnungen "Arbeitsstrom" und "Ruhestrom" werden für Schaltungen verwendet, in denen zwischen einem "Ruhezustand" und einem "außerordentlichen Zustand" (wie z.B. Alarm, Störung, Aktivierung etc.) unterschieden werden kann. Ruhestrom bedeutet, dass im Normalfall (Ruhezustand) Strom fließt, welcher dann im außerordentlichen Fall unterbrochen wird.

Beispiel

Ein Ruhestrom-Türöffner entriegelt bei Unterbruch des Ruhestromes. Verriegelt fließt der Ruhestrom durch den Verriegelungsmagnet. Bei umgekehrten Verhältnissen, d.h. Stromfluss während der Entriegelungsphase, spricht man von Arbeitsstrom.

Für Sicherheitsanwendungen zwingend anzuwenden ist das Ruhestromprinzip für Türöffner, Verriegelungsmagnete etc. an Türen/Schleusen mit zusätzlicher Fluchtwegfunktion ohne mechanisch aktivierbare Fluchtmöglichkeit. Der Fluchtweg ist bei Stromausfall oder bewusst erzeugter Stromunterbrechung mittels Nottastern freigeschaltet.

Bevor Intrusionsmeldeanlagen praktisch durchgehend digitalisiert waren, galt das Ruhestromprinzip auch für ihre Überwachungslinien: Der Ruhestrom, bei geschlossenem Meldekontakt, wurde über einen Endwiderstand, in unmittelbarer Kontaktnähe, auf einen bestimmten Wert eingestellt und durch die Zentrale überwacht. Sowohl Stromabweichungen bei Kontaktöffnung im Alarmfall als auch durch Leitungsunterbruch oder Kurzschluss bei Sabotage, wurd als Alarm ausgewertet. Man sprach in diesem Fall von Ruhestromüberwachung.

Nachteilig beim Ruhestromprinzip ist der dauernde Stromverbrauch. Bei Elektromagneten und Türöffnern ist daher auf die Spezifikation 100% ED (Einschaltdauer) zu achten (Überlastungsgefahr).

Das Arbeitsstromprinzip wird bei Sicherheitsanwendungen z.B. dort verwendet, wo verhindert werden soll, dass durch bewusst herbeigeführten Kurzschluss eine Türfreigabe erwirkt werden kann. (Türen ohne Fluchtfunktion oder mit mechanisch aktivierbarer Fluchtmöglichkeit)




Diese Seite wurde zuletzt am 5. November 2010 um 13:12 Uhr von Admin geändert. Basierend auf der Arbeit von Redaktion.

Anzeigen