Amok-Alarmanlage

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Allgemeinen versteht man darunter eine Gefahrenmeldeanlage (GMA), die im Fall eines Amoklaufes (speziell in Schulen) andere vor der drohenden Gefahr warnen. Die Auslösung erfolgt über Druckknopfmelder (drahtgebunden oder über Funk), automatisch durch einen Telefonanruf an ein Fernauslösegerät oder durch einen Anruf bei einer zur manuellen Auslösung autorisierten Stelle im Gebäude. Die Signalisierung des Alarms erfolgt durch spezielle Töne oder Tonfolgen der Pausensignalanlage, festgelegte Signale (Töne, Durchsagen) spezieller Signalgeber oder über eine Sprachalarmanlage.



Diese Seite wurde zuletzt am 20. Mai 2011 um 05:08 Uhr von Admin geändert. Basierend auf der Arbeit von Lutz Kretschmer.

Anzeigen